Tim Hermann im Porträt

Tim Hermann (li., Borussia) - BSV Roxel 2 : Borussia Münster - Foto: Wilfried Hiegemann

Mit seinen 20 Jahren ist Tim Hermann Dreh- und Angelpunkt im Mittelfeld von Borussia Münster, dem Überraschungsdritten der Kreisliga A1. Auf dem Platz wird er von seinem Trainer Johnny Jötten für seine enorme Handlungsschnelligkeit gelobt, als Interviewpartner lässt sich der in Amelsbüren wohnhafte Dribbler gerne Zeit und äußert seine Gedanken mit Bedacht. Lahm sind Tim Hermanns Antworten aber nicht.

Hier geht´s direkt zur Abstimmung!

Skizzieren Sie doch kurz Ihre sportlichen Stärken und Schwächen.

Hermann: Ich bin vom Typ ein guter Spielmacher und technisch begabt. Das Kopfballspiel ist aufgrund meiner Körpergröße nicht unbedingt meine Stärke. Man könnte fast sagen, ich bin ähnlich veranlagt wie Lionel Messi.

Was war Ihr Highlight in der laufenden Saison?

Hermann: Geil war es letztens auf Kunstrasen, da habe ich zwei Freistoßtore gemacht. Der erste ging unter die Latte und ist auf der Linie rumgesprungen, Sami Betet hat ihn dann über die Linie gedrückt. Der zweite ist dann so reingegangen, wunderschön! Ansonsten ist natürlich die komplette Saison gut gelaufen, Platz drei ist für unsere Mannschaft wirklich schon überragend.

Haben Sie im Training einen Mitspieler, den Sie am liebsten tunneln?

Hermann: Am liebsten tunnel ich Julian Fuhrmann, meinen Mittelfeldpartner, weil er immer eine große Klappe hat. Damit kann ich ihn auf den Boden der Tatsachen zurückholen.

Was würden Sie mit der Prämie machen?

Hermann: Ehrlich gesagt würde ich erstmal richtig einen drauf machen und schön feiern gehen. Ich würde zusammen mit meinen Kollegen den Titel Fußballer des Jahres feiern und dabei auch die eine oder andere Runde schmeißen.

Ultimativer letzter Aufruf: Warum sollten unsere User für Sie klicken?

Hermann: Ich repräsentiere Borussia Münster, und Borussia Münster ist die geilste Mannschaft, die wir hier haben. Stellvertretend für die gesamte Mannschaft sollen die User also mich wählen, um Borussia Münster abzufeiern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.